Child using VR technology

Blog

Wie aus einer Idee Automatisierung wird

Apr 8, 2022 | 2 min lesen

DAS SAGT ROBOYO: Als IT-Support-Spezialist hier bei Roboyo nutzt Salva Carbonell leidenschaftlich gerne Technologien, um unser Arbeitsleben einfacher und reibungsloser zu gestalten. Salva ist jedoch nicht nur in Sachen IT unser Mann für alle Fälle. Im Folgenden teilt er seine Gedanken darüber mit, wie man die nächste Generation auf eine automatisierte Zukunft vorbereiten und inspirieren kann.

Damals in den 80er-Jahren, als ich ein Kind war (ja, so alt bin ich!), hatten wir keine Playstation, Xbox, Nintendo Switch und all das, wozu Kinder heute Zugang haben. Wir wussten nicht einmal, was das Internet ist! Die Glücklichen unter uns hatten einen ZX Spectrum oder einen Commodore 64, mit denen man Spiele von einem Kassettenrekorder laden konnte. Nach einer Viertelstunde mit Pieptönen und seltsamen Geräuschen entpuppten sich diese dann meist als Quatsch. 

Einige von uns waren neugierig darauf, wie Spiele entwickelt werden, und haben angefangen, mit BASIC herumzuspielen und zu versuchen, das nachzuahmen, was wir in kommerziellen Spielen sahen. Wir lernten, wie die WENN-DANN-Struktur funktioniert, wie man von einer Codezeile zur nächsten springt, wie man Grafiken erstellt oder sogar Musik erzeugt! 

In der Schule wurde dann versucht, uns das Programmieren mit LOGO beizubringen. Dabei handelte es sich um eine extrem einfache Sprache, die es uns ermöglichte, eine „Schildkröte“ zu steuern (die übrigens weder einer Schildkröte noch einem anderen Lebewesen ähnelte) und sie dazu zu bringen, sich auf dem Bildschirm zu bewegen, um eine Art grafisches Muster zu erzeugen. 

DAS TOR ZUR ENTWICKLUNG 

Ich glaube nicht, dass viele Kinder, die LOGO ausprobiert haben, sich dachten: „Wow, das ist unglaublich, ich möchte später einmal meinen Lebensunterhalt mit dem Programmieren mit LOGO verdienen“. 

Ich kenne viele, die mit dem Programmieren in BASIC begonnen haben und dann den Sprung zu professionellen Sprachen wie C, Pascal und anderen geschafft haben. Für sie war dies der Beginn einer erfolgreichen Karriere in der Softwareentwicklung. 

DAS ZEITALTER DER AUTOMATISIERUNG 

Das Weltwirtschaftsforum rechnet damit, dass bis 2025 97 Millionen neue Arbeitsplätze entstehen werden, die der neuen Arbeitsteilung zwischen Menschen, Maschinen und Algorithmen besser angepasst sind. 

Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir die nächste Generation mit den Fähigkeiten ausstatten, die für eine ganz andere Zukunft am Arbeitsplatz erforderlich sind. 

Das Interesse von Kindern an MINT-Fächern zu fördern und einen Weg zu finden, Automatisierung zugänglich und attraktiv zu machen, solange die Kinder noch neugierig genug sind, wird dazu beitragen, sie auf eine automatisierte Zukunft vorzubereiten. 

Ich sage damit nicht, dass wir Erstklässler zwingen müssen, eine UiPath- oder Blue-Prism-Zertifizierung zu erwerben oder dass wir sie rund um die Uhr vor Bildschirme setzen sollten. Aber ihnen zu zeigen, was man mit einigen grundlegenden Automatisierungswerkzeugen erreichen kann, könnte anspruchsvoller und spannender sein, als einer „Schildkröte“ dabei zuzusehen, wie sie sich im Schneckentempo über den Bildschirm bewegt oder den Unterschied zwischen einem kurzen und einem langen Integer zu lernen. 

Wie schon Whitney Houston sang: „Die Kinder sind unsere Zukunft“ – und wenn wir sie gut unterrichten, werden sie uns den Weg weisen. Sie hätte nicht richtiger liegen können! 

EINBLICKE DER NÄCHSTEN STUFE ERHALTEN

Verpassen Sie nie wieder wertvolle Inhalte

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Verwandte Inhalte

Bewährte Praktiken für ein RPA-Kompetenzzentrum (CoE, Center of Excellence)  Bewährte Praktiken für ein RPA-Kompetenzzentrum (CoE, Center of Excellence) 

Bewährte Praktiken für ein RPA-Kompetenzzentrum (CoE, Center of Excellence) 

Ein robustes Kompetenzzentrum mit einem Fundament aus Prozessen und Tools, die von starken Erfolgssäulen…
Whitepaper: Befähigung Ihrer Human+ Belegschaft

Whitepaper: Befähigung Ihrer Human+ Belegschaft

Your guide to creating a harmonious relationship between people and technology – an integral part o…
Im Gespräch mit Cognigy Im Gespräch mit Cognigy

Im Gespräch mit Cognigy

Markus Benedikt, Conversational AI Practice Lead bei Roboyo, hat sich mit Marc Schneider, VP Partner bei …
Spotlight Konversationelle Ki

Spotlight Konversationelle Ki

Markus Benedikt, Practice Lead für Conversational AI und maschinelles Lernen, ist verantwortlich für Ro…

ERREICHEN SIE DIE NÄCHSTE STUFE. JETZT.

KONTAKTIEREN SIE UNS

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

JOLT

IS NOW A PART OF ROBOYO

Jolt Roboyo Logos

In a continued effort to ensure we offer our customers the very best in knowledge and skills, Roboyo has acquired Jolt Advantage Group.

OKAY

AKOA

IS NOW PART OF ROBOYO

akoa-logo

In a continued effort to ensure we offer our customers the very best in knowledge and skills, Roboyo has acquired AKOA.

OKAY